Himbeer-Pistazienmousse-Torte

Ca. 60 Min. Zubereitungszeit + 30-35 Min. Backzeit + mehrere Stunden tiefkühlenmittel
Das benötigst du: Springform Ø 20 cm, 1 verstellbarer Tortenring, Tortenfolie, Pürierstab

Für den Pistazien-Biskuit

  • 100 g Butter (weich)
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Decocino Tonkapaste
  • 2 Eier, Zimmertemperatur
  • 55 g Mehl
  • 55 g gemahlene Pistazien
  • 4 g Backpulver

Für den Mirror Glaze

  • 6 Blatt Gelatine
  • 150 g Glukosesirup
  • 75 g Wasser
  • 150 g Zucker
  • 100 g gezuckerte Kondensmilch
  • 150 g weiße Kuverüre
  • Decocino Lebensmittelfarbpaste Rosa

Für die Deko

  • 4-6 Pistazien Macarons
  • 1 Handvoll Himbeeren
  • 1 EL gehackte Pistazien
  • 2 EL gehackte & gefriergetrocknete Himbeeren
  • Decocino Glitzer-Schnee Silber

Für die Himbeer-Fruchteinlage

  • 200 g Himbeer-Fruchtpüree
  • 2 EL Zucker
  • 20 g Speisestärke
  • 140 g TK-Himbeeren

Für die Himbeermousse

  • 150 g TK-Himbeeren
  • 20 g Zucker
  • 60 g weiße Kuvertüre
  • 2 Blatt Gelatine
  • 150 g Schlagsahne 

Für die Pistazienmousse

  • 200 g Pistaziencreme
  • 225 g Decocino VanillaFIX
  • 225 g Sahne
  • 100 g weiße Kuvertüre
  • 8 Blatt Gelatine
  • 400 g Schlagsahne

Zubereitung

Pistazien-Biskuit

Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen und Springform mit Backpapier einschlagen. Butter mit dem Zucker, Salz und Tonkapaste cremig-weiß aufschlagen. In einer separaten Schüssel die Eier kurz aufschlagen, bis sie schaumig sind, und nach und nach zu dem Zucker-Butter-Gemisch geben. Mehl und Backpulver mischen und auf die Ei-Butter-Masse sieben, gemahlene Pistazien dazugeben. Alles auf mittlerer Stufe zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Den fertigen Teig gleichmäßig in die vorbereitete Springform füllen und glatt streichen. 30-35 Minuten im Ofen backen.

Himbeer-Fruchteinlage

100 ml Himbeer-Fruchtpüree mit der Speisestärke glatt rühren. Das restliche Püree mit Zucker zum Kochen bringen. Nun das Speisestärke-Gemisch unterrühren, bis eine puddingähnliche Konsistenz entsteht. Den Topf vom Herd nehmen, die Tiefkühl-Himbeeren mit einem Spatel vorsichtig unterrühren.

Himbeermousse

TK-Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Himbeerpüree mit dem Zucker in einen Topf erhitzen. Topf vom Herd ziehen, die gehackte weiße Kuvertüre zugeben und unterrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Gelatine ausdrücken und ebenfalls in der heißen Flüssigkeit auflösen. Masse abkühlen lassen, bis sie nur noch handwarm ist. Sobald die Masse geliert, die kalte Sahne in einer separaten Schüssel aufschlagen und vorsichtig mit einem Spatel unter das Himbeerpüree heben.

Pistazienmousse

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. VanillaFIX und Sahne in einem Topf erhitzen. Topf vom Herd ziehen, Gelatine ausdrücken und in der heißen Flüssigkeit auflösen. Pistaziencreme und die gehackte weiße Kuvertüre zugeben und unterrühren, bis sich die Kuvertüre aufgelöst hat. Mit einem Pürierstab die Masse glatt pürieren. Die Pistaziensahne abkühlen lassen, bis sie nur noch handwarm ist. Sobald die Masse geliert, die kalte Sahne in einer separaten Schüssel aufschlagen und vorsichtig mit einem Spatel unter die Pistaziensahne heben.

Fertigstellung

Biskuit gegebenfalls mit einem Tortenmesser begradigen. Biskuitboden in den Tortenring legen. Die Himbeer-Fruchteinlage gleichmäßig darauf verstreichen und etwa 1 Stunde im Gefrierfach anfrieren lassen. Anschließend die Himbeermousse gleichmäßig auf der Fruchteinlage verteilen und mit einer Winkelpalette glatt streichen. Nun die Torte 3 Stunden oder über Nacht ins Gefrierfach stellen. Sobald die Torte gefroren ist, kann sie aus dem Tortenring gelöst werden. Tortenring nun auf einen Durchmesser von 24 cm einstellen und mit Tortenrandfolie auskleiden. Anschließend mit einem Spritzbeutel die Ränder rund um die bereits angefrorene Torte mit Pistazienmousse auffüllen. Die Form vorsichtig einige Male auf die Arbeitsfläche klopfen, damit alle Zwischenräume ausgefüllt werden können. Anschließend mit der restlichen Mousse die Torte bedecken. Im Gefrierfach über Nacht gefrieren lassen.

Mirror Glaze

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zucker, Wasser und Glukosesirup in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Topf vom Herd nehmen und die Kondensmilch unterrühren. Die Gelatine ausdrücken und in der heißen Flüssigkeit auflösen. Die weiße Kuvertüre ebenfalls dazugeben, 2 Minuten warten und anschließend solange rühren, bis die Kuvertüre sich aufgelöst hat. Lebensmittelfarbepaste vorsichtig dosieren und unterrühren. Zum Schluss die Masse mit einem Pürierstab zu einer glatten Glasur verarbeiten. Die Glasur auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Jetzt ist es ganz wichtig, den richtigen Zeitpunkt bzw. die richtige Temperatur (35 Grad) zu erwischen! Daher zwischendurch mehrmals die Konsistenz mit einem Esslöffel testen. Sobald die Glasur leicht anfängt zu gelieren und sie sich gießen lässt wie die Kondensmilch, kann die Torte mit der Glasur überzogen werden. Dafür ein Kuchengitter auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen, welches die herab fließende Glasur auffangen kann. Die gefrorene Torte aus der Form lösen, auf das Kuchengitter setzen und schön gleichmäßig mit dem Mirror Glaze überziehen. Für den Fall, dass die Schicht etwas dünn geraten ist und nicht gleich auf der gefrorenen Torte anzieht, kann man den Vorgang mit der aufgefangenen Flüssigkeit wiederholen.

Dekorieren

Die noch gefrorene Torte auf eine Tortenplatte setzen. Gefriergetrocknete Himbeeren an den unteren Rand der Torte drücken und im letzten Schritt die Torte dezent mit Macarons, Himbeeren und gehackten Pistazien dekorieren. Vor dem Servieren die Torte etwa 2 bis 3 Stunden bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank ungefähr 4 Stunden auftauen lassen. Zum Schluss mit Glitzer-Schnee Silber bepudern.

Verwendete Produkte

VanillaFIX
VanillaFIX
Zum Produkt
Aroma-Pasten
Aroma-Pasten
Zum Produkt
Glitzer-Schnee
Glitzer-Schnee
Zum Produkt
Farbpasten
Farbpasten
Zum Produkt